Der Standboxsack – die perfekte alternative für Zuhause

Standboxsack als Alternative – wer sich für ein Sandsack kaufen interessiert, kann auch als Alternative ein stehender Sandsack in Betracht ziehen. 

Standboxsäcke eignen sich hervorragend als alternative zum hängenden Boxsack und lassen sich ideal in Räumen integrieren, in denen kein Boxsack an der Decke oder an die Wand angebracht/ aufgehängt werden kann.

Auch für ein Anti-Aggressionstraining ist der Boxsack bestens geeignet. Auch hier trainieren wir seit Jahren mit dem Standboxsack von  Punchline* und haben sehr gute Erfahrungen gemacht damit.

Boxsack stehend – Ideal für daheim, ohne bohren und hämmern!

Standboxsack stehendStehender Boxsack – Die alternative, wenn ein hängender Boxsack nicht zum Einsatz kommen kann, aufgrund Platzmangel oder wenn die Wände und Decken nicht genug Stabilität für ein Standboxsack aufweisen.

Der Standboxsack kann überall aufgestellt und nach Gebrauch weggeräumt werden, sodass es eine echte Alternative zum klassischen Boxsack darstellt.

Standboxsack PUNCHLINE Scorpion 170 – Boxdummy Mit 1,70…                          249.- € Amazon Preis*

                 

Ein Boxsack stehend kaufen – Was muss ich beachten?

Um ein Standboxsack zu kaufen, sollten einige Faktoren in Betracht gezogen werden, um die richtige Entscheidung treffen zu können. Für ein optimales Training sollte beim Standboxsack nicht überwiegend auf den Preis geschaut werden, sondern vor allem auf die Qualität und Stabilität des stehenden Boxsackes.

Wenn ein Boxsack stehend gekauft werden soll, dann spielt die Qualität des Boxsacks eine entscheidende Rolle, da die günstigen Versionen instabil und häufiger zur Seite kippen. Weitere Kriterien, die beim stehenden Boxsack in Betracht kommen, sind neben dem Gewicht und die Größe u. a. auch die Füllung und das Außenmaterial.

Gute Erfahrungen haben wir mit dem Punchline*gemacht, weshalb er für uns der absolute Favorit ist.

Boxsack stehend – Training für Erwachsene und Anfänger 

Der stehende Boxsack bzw. der Standboxsack eignet sich sehr gut als Einstieg in das Boxsacktraining, wenn der klassische Boxsack nicht verwendet werden kann. Bei Mietwohnungen werden öfters vom Vermieter größere Löcher an die Decke oder an die Wand nicht geduldet und sind oft nur in Absprache mit dem Vermieter möglich.

Für den Anfänger weist der stehende Boxsack viele Vorteile, denn Einsteiger trainieren anders als Fortgeschrittene und Profis. Da ein stehender Boxsack weitaus weniger Schwingungen aufweist, kann sich der trainierende bewusst auf die eigene Technik konzentrieren.

Zudem können mit dem stehenden Boxsack auch gleichzeitig Tritte geübt werden und ist somit der perfekte Allrounder für den Anfänger.

Weitere Vorteile des stehenden Boxsacks:

  • Kann überall aufgestellt werden
  • Kein Bohren nötig
  • Geräuscharmes Training möglich
  • Schlag- und Trittkombinationen möglich

Boxsack stehend – Gewicht und Größe

Standboxsack - stehender BoxsackDie Größe und das Gewicht ist abhängig, welche Schlagkraft Du besitzt und wie Groß Du bist. Ein zu kleiner Standboxsack zu kaufen würde entsprechend bei zu starke Schlageinwirkung insbesondere, wenn Tritte ausgeführt werden, dann zur Seite kippen.

Deshalb sollte hier ein Standboxsack gekauft werden, der im Bereich 10 cm größer oder kleiner als Du selbst. So kann ein optimales Training stattfinden, ohne sich bücken zu müssen, sodass das Training mit geradem Oberkörper ausführt werden kann.

Des Weiteren sollte mindestens ein Durchmesser von 35 cm und eine Höhe von mindestens 150 cm gegeben sein, um langfristig ein gutes Boxsacktraining absolvieren zu können.

Beim Gewicht ist es relativ schwer eine genaue Aussage machen zu können. Das Gewicht beim hängenden Boxsack spielt eine sehr große Rolle im Schwingverhalten. Bei Kauf des stehenden Boxsacks ist die Relation von Gewicht zu Schwingungen geringer. Das Gewicht beim Füllen des Standfußes beeinflusst werden.

Abhängig davon, ob mit Wasser oder Sand aufgefüllt wird und die Menge, die eingesetzt wird, kann auch ein langsames herantasten an das optimale Gewicht stattfinden. Grundsätzlich verhält es sich so, dass je größer der Standboxsack ist, desto mehr Gewicht sollte es haben.

Ein möglicher Richtwert wäre ein Gewicht von ca.  50 bis 60 Kilo.

Stehender Boxsack – Welche Füllung & Material?

Boxsack stehend - Leder schwarzBei den meisten stehenden Boxsäcke, muss nur der Standfuß befüllt werden. Wie oben schon erwähnt kann der Standfuß des Boxsackes mit Wasser oder Sand befüllt werden. Das jeweilige Füllmaterial beeinflusst geringfügig die Stabilität.

Nach unseren Erfahrungen ist das Befüllen mit Sand aufwendiger aber stabiler. Das befüllen mit Wasser geht schneller, da hier einfach ein Schlauch verwendet werden kann und innerhalb kurzer Zeit, dann die Befüllung abgeschlossen ist. Mit beide Filmmaterialien wird eine gute Stabilität erreicht.

Sodass die Kaufkriterien eher auf die Größe des stehenden Boxsacks gelegt werden können, um die Entscheidung zu erleichtern. Im Folgenden gehen wir auf die Befüllung des Boxsackkörpers und auf das Außenmaterial bzw. das Mantelmaterial ein.

Die Füllung des Boxkörpers:

Die meisten Hersteller wählen hier das formstabile Schaumstoff, um ein Absacken zu verhindern. Die Füllung mit Schaumstoff bietet nach unseren Erfahrungen eine gute Härte und optimalen Gewicht des Boxkörpers an.

Das Außenmaterial des Boxkörpers:

Als Außenmaterial oder Mantelmaterial wird in der Regel Kunstleder oder echtes Leder sowie Vinyl verwendet. Das gilt auch für die alle hängenden Boxsäcke, Punchingball oder zum Beispiel die Boxbirne verwendet.

Echtes Leder ist sehr reißfest und zäh und spricht für eine hohe Qualität des Boxsacks. Zieht aber die üblichen Nachteile von Leder mit sich, dass es sich nicht gut waschen lässt und mit der Zeit spröde werden kann, wenn die Pflege etwas vernachlässigt wird.

Die restlichen Materialien sind heutzutage sehr hochwertig bearbeitet, sodass hier nach unseren Erfahrungen der Faktor Außenmaterial nicht überwiegend eine große Rolle bei der Entscheidung spielt, um ein Boxsack stehend zu kaufen.

Standboxsack günstig kaufen – Was muss ich nun beachten?

Hier zusammenfassend auf was Du achten solltest beim Kauf eines stehenden Boxsackes:

  • Die Größe des Boxsacks, sollte +- 10 cm der eigenen Körpergröße entsprechen
  • Das Gewicht wird durch das Befüllen mit Wasser oder Sand direkt beeinflusst und sollte im Bereich von 50-60 Kg liegen
  • Der Boxkörper ist in der Regel vom Hersteller vorgegeben und mit Schaumstoff befüllt
  • Als Mantelmaterial mit Kunstleder haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht und können es uneingeschränkt Empfehlen

Unsere Standboxsack Empfehlung:

Standboxsack PUNCHLINE Scorpion 170 – Boxdummy Mit 1,70m Gesamthöhe, Ideal Für Realistisches Boxtraining auf höchstem Niveau 

 
  • REALISTISCHES BOXTRAINING: Dank patentiertem FLEX-System reagiert dein neuer Standboxsack wie ein echter Sparringspartner. Somit trainierst du besonders effektiv und realistischer als mit herkömmlichen Boxsäcken
  • EXTREM BELASTBAR: Hergestellt aus robustem PU Kunstleder und geeignet für intensivste Trainings und Workouts. Ideal für Fitnessboxen, Training von Schlag- und Blocktechniken und Kick-Training barfuß
  • GELENKSCHONENDES TRAINING: Das FLEX-System federt deine Schläge und reduziert die Belastung von Gelenken und Muskulatur. Für alle die maximal effektiv und realistisch trainieren möchten, anstatt einfach nur draufzuhauen
  • BOMBENFESTER STAND: Der massive Standfuß aus Kunststoff lässt sich wahlweise mit Wasser oder Sand befüllen und gibt deinem Standboxsack einen bombenfesten Stand. 80kg Eigengewicht befüllt
  • IDEAL FÜR DEN HEIMBEREICH: Bestens geeignet, wenn Decken oder Wände das Aufhängen eines herkömmlichen Boxsackes unmöglich machen
Menü schließen